DB Schenker
Case Study

DB Schenker: Pick-by-Vision für mehr Effizienz

DB Schenker ist mit mehr als 76.000 Mitarbeitern einer der weltweit führenden globalen Logistikdienstleister. Im Bereich Digitalisierung und Innovation arbeitet das Unternehmen ständig daran, die Prozesse in seinen Logistikzentren zukunftsfähig zu gestalten und weiterzuentwickeln.

Ein besonders erfolgreiches Projekt war die Einführung der Smart-Picking-Lösung von Picavi, die an den beiden deutschen Standorten Bremen und Rodgau bereits nach kurzer Zeit deutliche Effizienzsteigerungen ermöglicht hat.

Kundenstimmen

„Hier bei DB Schenker suchen wir ständig nach Möglichkeiten, unsere Abläufe durch Effizienzsteigerungen zu verbessern. Die Partnerschaften mit Picavi und ProGlove sind zwei unserer jüngsten Erfolgsgeschichten, mit denen wir Innovationen in der Kontraktlogistik vorantreiben. Durch die Einführung von Datenbrillen und intelligenten Handschuhen in unseren Lagern investieren wir in unsere Zukunft als bevorzugter Partner für Lieferketten von Unternehmen weltweit.“
Xavier Garijo, Vorstand für Kontraktlogistik von DB Schenker
2 Standorte

Die Aufgabe bei DB Schenker: Pickqualität und Produktivität verbessern

Am Standort Rodgau und im Logistikzentrum in Bremen, wo DB Schenker Logistikdienstleistungen für die Automobilindustrie abwickelt, sollten die Produktivität und die Pickqualität bei der Kommissionierung verbessert werden.

Smart Picking – die Picavi-Lösung für DB Schenker

Die Lösung für mehr Effizienz heißt Pick-by-Vision: Die Mitarbeiter in Bremen kommissionieren vollständig mit Picavi-Datenbrillen. Am Standort Rodgau besteht die Smart-Picking-Lösung aus zwei Komponenten – der Brille und wahlweise einem Scanhandschuh oder einem Fingerring.

Die Kommissionierung eines bestellten Artikels wird durch den Scanner im Handschuh oder im Ring erfasst. Direkt im Anschluss wird bereits der nächste Auftrag auf dem Display der Brille angezeigt. Das Display ist am Rand des Sichtfelds angebracht, sodass die Sicht des Benutzers nicht beeinträchtigt wird. Gesteuert wird das System über Knöpfe auf dem nur 200 Gramm wiegenden Picavi Power Control (PPC). Dieses Batterieset lässt sich von den Mitarbeitern praktisch am Gürtel tragen und erleichtert das Picken.

Pick-by-Vision soll bei
DB Schenker als Standardverfahren eingesetzt werden

Der Einsatz von Picavi-Datenbrillen hat an beiden Standorten zu einer messbaren und wirtschaftlich relevanten Effizienzsteigerung im Vergleich zum Einsatz der bisherigen Handscanner geführt.

Die Mitarbeiter lobten vor allem die ergonomischen Vorteile und die einfache Bedienbarkeit. Die vernetzte Pick-by-Vision-Lösung soll nun als Standardverfahren über mehrere Standorte hinweg eingeführt werden.

Illustrations/Innovation-vector Created with Sketch.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick

Sie sind bereit die Vorteile unserer Lösung erleben?

Jetzt Termin mit unserem Experten vereinbaren.

Picavi kontaktieren

Termin vereinbaren

Schedule meeting

Request Download

Request Download

Request Download

Contact us

Request Picavi Demo